Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 438 mal aufgerufen
 Zwischenspiel-Archiv
Seiten 1 | 2 | 3
Yamira Offline




Beiträge: 1.110

01.07.2014 12:15
#16 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

Yamira folgt Ardo zum Gasthaus, stellt ihr Pferd ab, nimmt ihr Gepäck herunter und betritt nach Ardo die Schänke. Ihr Gepäck legt sie wie vorgeschlagen in den Flur, behält ihren Khunchomer jedoch an ihrer Seite und folgt Ardo in den Gastraum. Der Duft des Essens dringt ihr in die Nase und sie bemerkt wie hungrig und durstig sie ist.
Nachdem die Männer vom Tisch verscheucht sind, setzt sie sich, dankt dem Wirt und grinst dann Ardo an
"Nicht schlecht einen Hauptmann des Nordsturms zu kennen. Andernfalls hat man hier nicht soviele Privilegien, wie mir scheint."

Als der erste Krug Bier gereicht wird, trinkt sie einen großen Schluck und meint dann genießerisch "Das Bier ist wirklich gut. Das letzte mal als ich in Silkwiesen weilte, haben wir bei einer Gefährtin übernachtet, die mich damals begleitete. Sie war die Tochter eines Hundezüchters und wohnte ein wenig außerhalb. Sie begleitete mich damals in den Süden, nachdem wir zusammen im Reichsfort gekämpft haben. Meine Güte, das ist auch schon neun Götterläufe her. Wie doch die Zeit vergeht. Sie war auch in der gorischen Wüste dabei."

Sie schaut sich um und begutachtet die ganzen Kampfreliquien an den Wänden. "Eine wirklich einladende Schänke für Streiter des Schwerts" sagt sie anerkennend und als das Essen serviert wird, langt sie tüchtig zu. "Hmmmmm, ich hab die ganze Zeit garnicht bemerkt wie hungrig ich doch bin. Lasst's euch schmecken, Männer" nuschelt sie kauend.

Ardo Arres von Arivor Offline



Beiträge: 495

01.07.2014 14:30
#17 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

Langsam nimmt Ardo eine Kette von seinem Hals. Es ist eine feingearbeitet Silberkette, von Meisterhand kunstvoll geschmiedet, scheinen es feine Ranken eines Baumes zu sein die geschickt zu einer Kette verflochten wurden. Gedankenverloren spielt Ardo an dem münzgroßen Anhänger als er sie auf den Tisch legt.
"Verliehen für auffallende Tapferkeit und Furchtlosigkeit weit über die Pflichterfüllung hinaus im Gefecht gegen einen Feind des Reiches ohne Acht auf das eigene Leben." zitiert Ardo die Inschrift in Bosparan auf dem Orden der das Konterfei der heilige Ardare zeigt. "Das ist die Ehrenmarke des Kaisers für Kämpfer zur Verteidigung der Stadt. Sie wurde bei der Schlacht gegen die Orks 23 mal verliehen. 20 davon posthum, also nach dem Tod des Helden." erklärt Ardo weiter.
"Es gibt keine höhere weltliche Auszeichnung die für den Kampf verliehen wird im Kaiserreich. So nun lasst uns essen und trinken, ich meine zu hungern."

Yamira Offline




Beiträge: 1.110

01.07.2014 18:12
#18 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

Yamira verschluckt sich fast. "Nur drei Männer leben noch? Mögen die Gefallenen an Rondras Tafel in Ehren gehalten werden. Du liebe Zeit, Ardo, ich wusste nicht wie sehr ihr dem Reich gedient habt. Ich wusste zwar, dass du im Orkensturm kämpftest, aber du hast nie wirklich viel darüber erzählt. Aber umso schlimmer finde ich im Nachhinein deine Sühne, man muss doch einem solch wertvollen Streiter auch mal Fehler verzeihen können. Aber lassen wir das. Das Thema hatten wir ja schon. Ich bin ja schon froh, dass du nicht zu den anderen 20 gehörst. Das Einzige was mir an dem Spruch missfällt ist die Sache mit dem "ohne Acht auf das eigene Leben" - das wird uns irgendwann noch zum Verhängnis, sag ich dir. Aber was sollst, im Endeffekt hab ich auch schon so manches mal nicht an mein eigenes gedacht um andere zu retten" spricht sie und kaut weiter.

Kaldrim Offline




Beiträge: 483

01.07.2014 20:44
#19 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

Freund Ardo, ich wusste gar nicht das Ihr so ein Held des Kaiserreichs seid? Versteht mich nicht falsch, aber ich verneige mich vor euch, und einige eurer Taten erscheinen mir nun um so einiges respektvoller als sie schon waren.

Leider komme ich nicht herum zu sagen das mich dieser Ort und dieses Gasthaus mich sehr traurig stimmt. Das meiste an der Wand ist höchst warscheinlich von toten Recken...egal welcher Fraktion. Wieviel Frauen und Männer haben mit ihrem Blut diese Wiesen getränt...wieviel Kinder haben zu hause vergebens gewartet und wieviele Exsitenzen gingen zu Bruch. Ich möchte eure Taten und die jedes einzelnen Recken der für die gerechten, göttlichen Werte eintrat nicht in den Schatten stellen, aber wie sehr würde ich mir wünschen wenn öfters die friedfertigkeit auf Dere regieren würde. Endloser Ränkenspiele, Machtgierige Scharlatane oder...noch schlimmer ER, verursachen durch ihren Stolz, ihre Hybris, so viel unnötiges Leid. Ich danke euch für die letzten beiden Jahre, die ihr an meiner Seite verbracht und mir meine haut gerettet habt...ich danke euch euch auch für das gefühl des Sieges in Arras de Mott. Auch wenn es vieleicht nur ein kleiner Erfolg war...haben wir sicher unter dem Strich Leben, Familien und Seelen gerettet lächelt kurz verschwörerisch. Danke das wir das gemeinsam erreichen konnten. Dennoch...der Traum eines ruhigen Lebens ist immer noch gegenwärtig...und jede Meile näher an meier Heimat, brennt er stärker in meinem Herz. lasst uns sehen was die Götter mit uns vorhaben...PROST Schwester...PROST Bruder

Ardo Arres von Arivor Offline



Beiträge: 495

01.07.2014 22:21
#20 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

"Nein, Nein Yamira. Es leben noch viele, aber nur derer 3 wurde diese Auszeichnung persönlich verliehen. Den anderen wurden den Witwen und Waisen diese Ehre zuteil, bei allen Göttern, das wäre wahrhaftig kein Sieg gewesen den es zu feiern gelte." verschluckt sich Ardo fast, als er das Missverständnis aufklärt.
"Nun genau übersetzt heisst der Teil mit dem Leben "selbstlos in aller höchster Lebensgefahr" [i]ich hatte es wohl falsch wiedergegeben. Entschuldigt Eurer Missfallen erregt zu haben Und Euch mein lieber Kaldrim, sei gesagt, dass mir Eure Ehrerbietung gefällt und sie wohlwollend anerkenne. Habt Dank dafür, mein Bester." [i]nickt Ardo in Kaldrim Richtung und spricht weiter "Euer Traum, Traviagefällig wie er ist, steht nur eines im Wege." und deutet auf Kaldrim Brust. "bedenkt, dieses Brennen als Zeichen für Eure Entfernung von Eurem Ziele" sümmiert Ardo, immer noch auf die Brust zeigend. "Denkt immer daran, dass ihr noch eine Aufgabe zu bewältigen habt" hebt er mahnend den gleichen Finger in die Luft.

Yamira Offline




Beiträge: 1.110

02.07.2014 07:11
#21 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

Yamira lächelt Ardo an "Das mehr als drei Männer aus dem Krieg heimkehrten ist mir schon klar, dass viele ihr Leben dort ließen auch. Aber von dreiundzwanzig wirklich wertvollen Recken, die Auffälliges geleistet haben, ist es dennoch traurig, dass es nur dreie geschafft haben wiederzukehren. Diese zwanzig haben gar wirklich ihr Leben für etwas Gutes geopfert und eine Auszeichnung ist nun wirklich nicht das, was ihren Familien von Nutzen ist. Dennoch können sie stolz darauf sein, was ihre Männer geleistet haben. Ebenso wie ich stolz auf Euch bin, so eine Auszeichnung ebenfalls erhalten zu haben" Yamira nimmt einen großen Schluck aus ihrem Krug und ihr Blick zeigt tiefe Trauer.

"Und Kaldrim, was Ardo sagt, solltest du dir zu Herzen nehmen. Unser Weg ist nicht der eines ruhigen Lebens, niedergelassen in Wohlstand, Freiheit oder Frieden. Wir haben eine Aufgabe zu erfüllen. Unser Schicksal ist wahrlich ein anderes als das Leben in Ruhe und Frieden zu genießen, vergesst das nicht, mein kleiner Freund. Ob du jemals dein Ziel, als charmantester Mann Deres, erreichen wirst, wage ich zu bezweifeln. Wir haben Wichtigeres zu erledigen, wenn es denn soweit ist." Sie trinkt wieder einen Schluck.
"Doch lasst uns nicht wieder Trübsal blasen, nun müssen wir erstmal abwarten, was ER weiter vor hat. Ich habe das ungute Gefühl, dass er nicht lange darauf warten wird Vergeltung zu üben. Also genießt das Mahl und lasst uns früh schlafen gehen, damit wir morgen in aller Frühe weiterziehen können. Noch haben wir erstmal Zeit alles was uns lieb und teuer ist zu genießen, egal was es ist. Doch es sollte uns allen bewusst sein, dass es nicht von Dauer sein wird."

Ardo Arres von Arivor Offline



Beiträge: 495

02.07.2014 12:07
#22 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

"Die Auszeichnung hilft wahrlich nicht, aber der Ehrensold der für die Träger und deren Hinterbliebenen gezahlt wird, reicht gut aus um zu Leben und den Kindern eine gute Ausbildung zu zahlen." schliesst Ardo ab in dem er die Kette wieder umhängt und unter seinem Waffenrock verstaut.

Kaldrim Offline




Beiträge: 483

02.07.2014 15:21
#23 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

Ardo...ich bin überrascht. Zwischen eurer Rüstung ist ein kleiner Poet versteckt. Aventurien ist doch voller Wunder.

Ich verstehe euch beide sehr gut, und bin mir unseren hehren Ziel bewusst. Nur ist es nicht amüsant das seit mich die Hochelfe berührte der Wunsch nach Frieden, Ruhe, und Einklang noch mehr mein Herz erfüllt als sonst? Vielleicht ist das auch gut...in einer dunkelheit ist man froh um jedes Licht...so klein es auch sein mag

Ardo Arres von Arivor Offline



Beiträge: 495

02.07.2014 15:29
#24 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

"Und zwischen all Eurer Seide und dem höfischen Getue, meine ich ab und an einen Kämpfer zu erkennen" funkelt Ardo den Zwerg an, "auch wenn Euer Kampf neuerdings das ein oder andere "Wunder" darbietet, aber das geht mich nichts an, wohl sollte ich es auch nicht wissen" lächelt der Geweihte an seinem Humpen Bier vorbei.

Kaldrim Offline




Beiträge: 483

02.07.2014 15:36
#25 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

Chapeau Ardo! Aber ihr lobt mich zu unrecht. Für Wunder sind allein die Götter zuständig...und warlich die Göttin offenbarte uns schon so manches durch euch.

Yamira Offline




Beiträge: 1.110

02.07.2014 15:49
#26 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

"Doch wo es Ardo gerade erwähnt, ihr seid mir im Kloster auf meine Frage hin ausgewichen, wie ihr das mit eurer Stimme angestellt habt, die über das Kloster donnerte, als die Orks angriffen. Ihr seid mir noch eine Antwort schuldig. Doch wenn euer Bildnis euch leitet, für Frieden und Ruhe einzustehen, so erklärt das zumindest euren Befehl zur Flucht, den ihr gerufen habt. Das war kein Wunder der Götter, mein Freund, das ward allein ihr, der da gerufen hat, ich habs gesehen und deutlich gehört! Die Hochelfe hatte ebenfalls diese Fähigkeit durch die Natur zu sprechen. Habt ihr durch das Tierchen dieselbe Fähigkeit erlangt?"

Kaldrim Offline




Beiträge: 483

02.07.2014 16:06
#27 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

Nun, sagen formulieren wir es so. Die Zeit in Gerasim war sehr lehrreich für mich. Für Köper, Geist und Lebensansicht ein durchaus erquickender Aufenthalt. Wein?

Yamira Offline




Beiträge: 1.110

02.07.2014 16:11
#28 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

Yamira lacht "Lasst es gut sein, hättest du uns mehr erzählen wollen, hättest du es schon getan. Und nein danke, ich bleibe bei dem guten Hausgebrauten " Sie winkt dem Wirt nach einem frischen Bier, doch merkt sie wie die Müdigkeit sie übermannt. "Nach dem Humpen werde ich schlafen gehen" gähnt sie.

Ardo Arres von Arivor Offline



Beiträge: 495

02.07.2014 17:55
#29 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

Der Sommer heisst Euch auch in Almada einige Tage später willkommen so wie Ihr das eines der Badehäuser im großen Punin willkommen hiesset. Jetzt sehnt Ihr Euch fast schon dorthin als die absteigenden Wüstenwinde kurz vor Cumrad beginnen in die Gesicher zu blasen und die Landschaft goldgepudert hinterlassen. Scon fragt Ihr Euch ob wohl daher der Name Goldfelsen kommt. Die Reichsstraße ist gut bereist und die Dörfer offen für alle zahlenden Besucher, Händler und Pilger. In Weinbergen ist der Weinfreund zu Hause und Kaldrim düfte die Taschen gefüllt haben mit dem Madawein, den es hier, für doch recht teure Münze zu erwerben gibt und gilt. Langsam werden die Goldfelsen höher und ein kühler Wind weht in die Ebenen herunter als Ihr das Dorf Brig Lo erreicht.

"Ihr hörtet sicher schon von Brig Lo, nicht wahr Meister Kaldrim?" wendet sich Ardo an den Zwerg beim Ritt in die Stadt, welche auf einer Insel zwischen zwei Flussarmen ruht,"hier fand vor 1000 Jahren die Zweite Dämonenschlacht statt. Hier griffen die Götter persönlich ein. Meine Herrin Rondra, sowie die Herren Praios, Ingerimm und Efferd stiegen persönlich aus Alveran herab um das Dämonenheer der Hela Horas zu vernichten. Das war Ende des Horasreiches und Bosparan wurde in Folge dessen vernichtet." berichtet der Geweihte weiter. "Etwas nördlich von hier liegt das Schlachtfeld, ich rate es nicht zu besuchen. Wehklagende Geister gehen immer noch umher und rauben einem den Verstand wenn man nicht aufpasst. Aber auch Ghule und allerlei boronungefälliges haust dort und greift nach Geist und Körper."

Yamira Offline




Beiträge: 1.110

02.07.2014 18:07
#30 RE: Die Reise nach Arivor Thread geschlossen

Yamira läuft abermals ein kalter Schauer über den Rücken "Wenn dort Ghule hausen, so habt keine Sorge, ich halte ich mich ganz sicher weit davon entfernt. Ich habe keine guten Erfahrungen damit wie ihr wisst" sagt sie mit einem eher gequälten Lächeln

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software