Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 295 mal aufgerufen
 Zwischenspiel-Archiv
Seiten 1 | 2
Ardo Arres von Arivor Offline



Beiträge: 495

26.12.2014 10:30
#16 RE: Kaldrim, Baron von Menzheim, Sohn des Jorgrun. Geladen seid ihr... Thread geschlossen

Die Tage in Schatodor sind fröhlich im Kreise Deiner Familie, ein großes Fest wird gegeben. Alle sind eingeladen, die die kennen. Doch du kannst mit diesen Anlässen weniger anfangen als zuvor. Di bist verändert, die Zeit hat dich verändert. Du bist ein anderer geworden. Diese Gedanken gehen Dir in den Nächten im Kopf herum und lasse Dich nur schwer einschlafen. Haben die anderen es schon geschafft? Geht es Ihnen gut? Ist Ihnen nichts geschehen? Auf eine unschöne Art bist du froh als die Audienz beim König, das Ende deines Besuches ankündigt. Wenn alles vorbei ist, kannst Du wieder ungestört den Freuden in diesen Ländern fröhnen und jubilieren.

Der König scheint in Sorgen als Du, ungewöhnlich, formlos in ein Nebenzimmer der Thronsaales geführt wirst. Unter ein Berg von Pergamenten und Schriften sitzt er angestrengt und in tief in sich gesunken, als der Lakai die ankündigt. "Eure bergkönigliche Hoheit. Ich stelle vor den Herren Kaldrim, Baron zu Menzheim, Sohn des Jorgrun zu Euren Diensten." und verlässt den Raum.
Der König steht auf: "Meister Kaldrim, willkommen zurück." Lasst und ein paar Schritte gehen.

Leist schwingt ein Tür, die bisher ungesehen ward, hinter dem Stuhl des Königs auf und er zeigt Dir den Weg vor. Der Duft von Herbstblumen dringt in Deine Nase und plötzlich steht Ihr in einem kleinen Garten und einem Teil des Palastes, der Dir bisher unbekannt war.
"Berichte er." nimmt der König knapp das Gespräch in seine Hand und schreitet den Weg aus kleinen weissen Kieseln entlang. Jeder Schritt knirscht unter Eure Füßen.
Lange lauscht er deinen Ausführungen, die, auch für dich überraschend, ungewohnt wenig Worte und befremdlich viel Inhalt haben. EIn Teil von Dir möchte, dass es keinen Zweifels gibt was in den letzten Monaten geschehen ist.
Einige Minuten nach dem Ende der Erzählung, antwortet der König nichts, sondern geht weiter und immer weiter den Weg entlang. Ihr habt die Tür bereits 6 Mal wieder gesehen und beginnt zum siebten Mal den endlosen Weg zu begehen.
"Es sind schwere Zeiten dieser Tage, die auch uns erreichen. Der Handel ist zurückgegangen, alle sind sehr vorsichtig geworden. Es braut sich etwas zusammen. Schiffe verschwinden einfach auf ruhiger See. Keine Spur Mannschaft oder Ladung ist zu finden. Die Wege sind nicht mehr sicher. Die Amazonen sind in höchster Alarmbereitschaft. Es scheint als wüßten sie mehr als wir. Ich wähne das Königreich in Gefahr ob eines unsichtbaren Feindes."

Abrupt bleibt er stehen und schaut die kampfesbereit ins Gesicht "Wie ist Eure Meinung, Kaldrim, Sohn des Jorgrun?"

Kaldrim Offline




Beiträge: 469

26.12.2014 11:17
#17 RE: Kaldrim, Baron von Menzheim, Sohn des Jorgrun. Geladen seid ihr... Thread geschlossen

Nun, euer Majestät, ich glaube Euch enttäuschen zu müssen wenn Ihr gutes hören wollt. Ypolitta tut gut daran noch mehr wachsam zu sein als sonst, und seit der Kraken im Meer schwimmt ist kaum ein Schiff im Perlenmeer noch sicher.
Über Maraskan braut sich ein Unwetter zusammen, welches unbekannte Züge annimmt. Majestät, ich appelliere dringendst an Euch den Kreis eurer Vertrauten auf das genauste zu Prüfen. ER ist ein Meister des Ränkespiel und Täuschung. Bei meinem Bart, ich möchte mir gar nicht vorstellen wie viele seiner Agenten schon durch Eure Halle liefen ohne Argwohn zu erregen. Erinnert euch an den Fürstenpalast in Tuzak und was dort geschah! ER wird versuchen uns von Innen zu schwäche bevor ER seine Übel aussendet. Viele Truppen hat er schon gesammelt und sie werden warten wie ein Parder vor dem Sprung. Majestät, eine Verteidigung wird früher oder später von Nöten sein…geht sie mit euren loyalsten Generälen durch und haltet die Details Geheim. Legt Vorräte für eine Belagerung an. So haben wir immerhin einen kleinen Vorteil. Und, wir sollten die anderen 3 großen Reiche warnen!!!! Möge Angrosch uns beistehen.

Ardo Arres von Arivor Offline



Beiträge: 495

26.12.2014 11:36
#18 RE: Kaldrim, Baron von Menzheim, Sohn des Jorgrun. Geladen seid ihr... Thread geschlossen

Die Reise nach Punin verläuft ruhig. Das Land bereitet sich auf den Winter vor. Aller Orts werden die Felder geerntet und die Früchte des Jahres eingefahren. Das Land zeigt sich in herbstlichen Farben.
Du kommt gut voran, die Straßen sind frei und ohne Störung passierbar.

Nur kurz nach Eslamsgrund begegnest Du einem Totenzug, einer sehr sehr reichen Familie. Dutzende Leute sind gekommen um dem Toten die letzte Ehre zu erweisen. Auf Nachfrage erfährst du, hinter vorgehaltener Hand "Möge Boron der armen Seele der Frau Gorbas gnädig sein. Von finsteren Kultisten verschleppt und getötet. Man hat Ihr das Herz herausgeschnitten wie man sagt. Schreckliche Geschichte. Und ihr armer Mann, der Herr Quendas, am Boden zerstört, verlässt sein Haus nur noch selten. Der arme Mann."

Es sind noch einige Tage nach Punin und die Station der Beilunker Reiter gab Dir die Möglichkeit einen Boten zu senden zu deinen Gefährten, dass Du in 3 Tagen Sie am Platz des Schweigens erwarten würdest. Du gibts dem Boten eine Beschreibung der Gruppe.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software