Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 446 mal aufgerufen
 Zwischenspiel-Archiv
Seiten 1 | 2 | 3
Yamira Offline




Beiträge: 1.022

08.11.2015 15:43
Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

OOC:

So bitte Tagebuch lesen .... http://yamirastagebuch.blogspot.de/

Und ausdiskutieren, was wir jetzt machen !? Sonst kann Mirko nix vorbereiten...

Mögen die Spiele beginnen !

Yamira Offline




Beiträge: 1.022

08.11.2015 15:53
#2 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Yamira starrt in die Dunkelheit.

"Meinetwegen können wir ja nach Süden gehen, dann aber ohne die Keule. Wer oder was auch immer diese dunklen Wesen, die Tornia auf dem Gewissen haben, sind, ich werde ihnen nicht dieses Artefakt bringen. Meinetwegen vergrabt dieses DING, wenn ihr es nicht nach Beilunk bringen wollt, aber ich werde es nicht nach Süden bringen. Ebenso ist es gefährlich hier durch die Wälder nach Beilunk zu ziehen, da gebe ich euch recht. Aber schlagt euch Kurkum aus dem Kopf, das findet niemand einfach so. Wir können nicht einfach blindlings nach Süden ziehen und darauf hoffen, dass die Götter oder das Schicksal uns führen, das wäre zu einfach, Freunde.
Viel mehr regt mich Shamaham auf. Wir können gegen diese Übermacht nichts ausrichten. Wenn uns die Oger gefolgt wären, hätten die was tun können, aber womöglich hätte sich Galotta dann erst recht gefreut, wenn wir die Oger zu ihm gelockt hätten.
Die Geweihten-Erscheinungen haben ihr Vertrauen in uns gesetzt und wir sitzen hier untätig rum und wissen scheinbar nichts Vernünftiges mit unserer Zeit anzufangen."

Zornig wirft Yamira eine handvoll Moos in die Dunkelheit.

Kaldrim Offline




Beiträge: 469

08.11.2015 16:46
#3 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Stimmt Yamira, die Geweihten vertrauen uns...mehr als wir uns selbst. Lasst uns nach Süden den Pann entlang reisen. Sollten wir auf dem Weg Kurkum sehen/finden haben wir Glück. Ich meine immer noch das Kurkums erster Wall die Angst vor dem Ogerbusch ist. Wenn nicht reiten wir nach Beilunk oder Schatodor. Ja es mögen Wesen hier sein...aber gestern standen wir Ogern gegenüber und vor einer Woche Irrhalken... Ragnar spar dir die Kraft die der Dschinn braucht und verbrenn unsere Gegner damit.

Das ist...wie vorhin... meine Meinung.

Ragnar Starkardsson Offline




Beiträge: 742

09.11.2015 08:56
#4 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Mit grimmigem Blick schaut Ragnar dem Moos hinterher, das Yamira fortgeworfen hat.

"Über die Berge nach Süden zu ziehen, in der wagen Hoffnung dabei eine geheime Burg oder Festung zu finden... das kommt mir fast wie eine feige Flucht vor. Zudem erhoffe ich mir nicht, dass wenn wir die Keule mit uns nehmen, wir sie auch am Ende noch immer bei uns tragen werden. Galotta benötigt die Keule in den nächsten Tagen. Schaut doch hoch zum Ogerkreuz, die Konstellation ist fast am rechten Platz. Er wird alles daran setzen ihr habhaft zu werden und dabei keine Risiken scheuen. Es mag sein dass der Weg nach Beilunk für uns zur Zeit zu gefährlich ist doch ich sage der Weg nach Süden ist es nicht minder. Seht Euch die Keule an, sie ist groß wie eine Ochsenkeule. Wie wollt Ihr dies ungesehen mit Euch herumtragen?
Ich sage, lasst uns in den Wäldern verschanzen, ein gutes Versteck suchen dass verteidigen lässt und die kommenden Tage abwarten. Wenn das Ogerkreuz weitergezogen ist wird auch das Interesse an der Keule geringer werden und wir finden eine Möglichkeit nach Beilunk oder meinetwegen auch nach Süden zu ziehen."

____________________________________________________
Neun von zehn Stimmen sagen mir dass ich nicht verrückt bin.
Die zehnte summt leise die Melodie von Tetris.

Isonzo Offline



Beiträge: 232

09.11.2015 10:31
#5 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Isonzo nimmt den Hut ab und rauft sich die Haare

"Natürlich weiß niemand wo Kurkum liegt, aber wir haben zumindest eine Idee und wenn wir es schaffen sollten, dann wäre nicht nur die Keule in Sicherheit, sondern wir hätten Kontakt zu einem potentiellen Verbündeten aufgenommen in diesem Kampf gegen den Dämonenmeister."

Mit einem Blick in den Himmel und zu Ragnar gewandt

"Verstecken wäre wohl eher das Wort, glaube verschanzen brauchen wir uns kaum, denn wenn uns das Söldnerheer entdeckt, bräuchte man schon mehr als eine notdürftige Verschanzung, andererseits bin ich da kein Experte.
Am liebsten wäre mir ja die Geweihten-Erscheinungen würden mehr tun als nur ihr Vertrauen in uns legen."

Schöne Dinge sind meist zu teuer - um sie zu kaufen ;)

Kaldrim Offline




Beiträge: 469

09.11.2015 10:33
#6 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Wieso redet ihr ständig von einer Burg? Sagte ich nicht gerade nach Süden ist der ANDERE Weg nach Beilunk? Sagte ich nicht, sollten wir ZUFÄLLIG die Burg sehen dann KÖNNEN wir den Weg einschlagen. Hier zu warten ist Selbstmord. Galotta wird ungeduldig und wenn seine „Damen“ nicht bald kommen…kommt er…mit seiner Armee…die den anderen Weg nach Beilunk versperrt. Dazu müssen wir sowieso damit rechnen, dass die Weißhaarige ihm bald Bericht erstattet.

Die Keule binden wir auf das Pferd....und außerdem müssen wir Ardos Schwert holen...er wird sicher es nicht liegen lassen wollen.

Ragnar Starkardsson Offline




Beiträge: 742

09.11.2015 11:03
#7 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Ragnar schweigt mehrere Augenblicke und wirkt grübelnd

"Gut, nehmen wir an wir würden den Weg nach Süden einschlagen um nach Beilunk zu kommen... welchen Gefahren würden wir uns gegenübersehen? Die Oger werden toben, da wir deren Heiligtum mitgenommen haben, weswegen der Weg durch den Ogerbusch wohl gefährlicher sein wird als zuvor. Dieses stille Abkommen, dass Menschen nicht auf dem Frühstückstisch dieser Monster erscheinen ließ, wird keinen Wert mehr haben. Die Oger werden sich wohl daran erinnern dass es Menschen waren, die sie angriffen. Damit müssen wir rechnen. Des weiteren diese Wesen, die die Amazone getötet haben bevor sie ihr Ziel erreichen konnte. Auch sie werden unsere Reise nicht leichter machen. Wenn man eine einzelne Reisende finden konnte, werden wir als Gruppe nur um so leichter aufzufinden sein."

Ragnar richtet seinen Blick plötzlich in Richtung Schamaham, als hätte er etwas gehört.

"Es passt mir nicht, dass wir unserem Feind so nahe sind und dennoch nichts tun können. Nur all zu gerne würde ich diesem Galotta sein selbstgefälliges Grinsen aus dem Gesicht prügeln. Was er diesen Menschen antut ist nur schwer zu ertragen. Ihnen das nur das Leben zu nehmen wäre annehmbarer als sie auf Dauer zu foltern."

Verächtlich spuckt Ragnar aus.

"Nun meinetwegen, gehen wir über den Süden nach Beilunk. Aber ich sehe viele Gefahren auf diesem Weg."

____________________________________________________
Neun von zehn Stimmen sagen mir dass ich nicht verrückt bin.
Die zehnte summt leise die Melodie von Tetris.

Ardo Arres von Arivor Offline



Beiträge: 495

09.11.2015 11:42
#8 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Lange hörte sich Ardo das Gerede seiner Gefährten an und erlaubt sich das Wort an sich zu nehmen.
Zornig zischt er in die von seiner Lampe erhellte Dunkelheit:

"Nichtwissen wohin Euer Weg führen soll, schlagt ihr den aus, der genau vor Euch liegt." und zeigt auf die Stadt, "seht ihr nicht Eure Aufgabe? Ist es Euch wohl bei dem Gedanken an Euren Richtspruch dereinst?" und steht auf "Diese Stadt, diese Menschen, diese Gläubigen habt ihr in höchster Not im Stich gelassen. Das wird Eure Seele auf ewig verdammen. Schamvoll nenne ich Euch Gefährten, Feiglinge seid ihr allesamt und wagt es nicht jetzt Eure Stolz hier einzubringen, Meister Ragnar."
Ardo geht einen Schritt auf Ragnar zu und spricht weiter "Ein Thorwaler, der sich versteckt? Glaubt Ihr so werden Lieder über Euch gesungen? Dann schlagt Galotta sein Grinsen aus dem Gesicht."
Zu Yamira sprechend "Oder Ihr, stolze Wüstenblume, der unzähliges Unrecht zu Teil wurde. Hier ist der Platz, um Unrecht zu vereiteln und Euren Platz zu finden. Kämpft! Denn dazu seid ihr hier. Wenn ihr schon nicht wisst, warum ihr lebt, dann wisst wenigstens wofür ihr sterbt."
Dreht sich wieder in Richtung der Stadt und zeigt auf die fernen Häuser "Dafür gilt es zu kämpfen und sterben, für jede einzelne Seele, die unserer Hilfe bedarf."

Langsam dreht sich der Geweihte mit Feuer in den Augen zu Kaldrim: "Und ihr? Elfenfreund? Friedensbringer? Glaubt ihr Harmonie in die Welt zu bringen indem ihr vor dem Leid derselben wegrennt? Was wollt ihr in Beilunk. Da ist nichts. Hier ist alles!"
"Und ja", zu Isonzo gewandt, "meine toten Brüder und Schwestern dort, setzen Vertrauen in uns, doch warum sollten sie mehr tun, wenn wir nichts tun?"

"Geht ihr ruhig nach Beilunk oder sonstwohin. Ich habe hier eine Aufgabe, bei Rondra und wenn ich Feuer der Niederhöllen verbrenne, ich erfülle meinen Schwur der Leuin. Wer soll ich übermorgen sein, wenn ich morgen von hier fliehe?"

Ragnar Starkardsson Offline




Beiträge: 742

09.11.2015 11:57
#9 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Nach Ardos Worten schnauft Ragnar tief durch

"Ardo, ich stimme Dir zu, doch verwechsle meinen Gedanken des Verschanzens nicht mit Feigheit. Galotta benötigt diese Keule und wir sollten alles daran setzen sie ihm zu verwehren. Sollte er Ihr habhaft werden wird das Leid der Menschen noch viel größer werden. Nicht nur hier... in ganz Aventurien. Ich stimme Dir zu was Schamaham angeht und glaube mir, ich selbst würde nur all zu gerne mit Dir trotz meiner Wunden voranstürmen und mein Beil in die Häupter unserer Feinde schlagen doch sehe ich hier keinen möglichen Tag des Ruhms sondern den Tag an dem wir unserem Feind eine Waffe dargebracht haben indem wir uns blindlings in seinde Hände begeben haben. Nenne mich feige und ich nenne Dich blind. Sie Dir an mit wievielen Männern Galotta dieses Dorf eingenommen hat und noch mehr werden ihm nachkommen. Auch in meinem Volk weiss man eine dumme von einer ruhmreichen Tat zu unterscheiden."

____________________________________________________
Neun von zehn Stimmen sagen mir dass ich nicht verrückt bin.
Die zehnte summt leise die Melodie von Tetris.

Kaldrim Offline




Beiträge: 469

09.11.2015 12:55
#10 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

*Lang blickt Kaldrim auf die Keule* Wenn der Zweck die Mittel heiligt....könnten wir Ardos Idee folgen. Wir brauchen unseren eigenen Ogerzug *Kaldrim grinst vor sich hin...ob belustigt oder debil ist fraglich*

Ragnar Starkardsson Offline




Beiträge: 742

10.11.2015 09:07
#11 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Ragnars Blick springt von Ardo auf Kaldrim, der Zorn in seinen Augen ist Verwunderung gewichen.

"Was sagtest Du da, Kaldrim? Einen eigenen Ogerzug? Und wie stellt der ehemalige Herr Baron sich das so vor? Einfach zu den Ogern spazieren, mit der Keule wedeln und sagen: "Hey, Speckwänste, wir haben hier was das Euch gehört. Wenn Ihr die wiederhaben wollt müsst Ihr nur den Galotta umhauen."?"

____________________________________________________
Neun von zehn Stimmen sagen mir dass ich nicht verrückt bin.
Die zehnte summt leise die Melodie von Tetris.

Kaldrim Offline




Beiträge: 469

10.11.2015 10:12
#12 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Nicht so banal aber die Richtung würde stimmen.

Es ist ja nicht so das wir 1000 Oger brauchen…für Schamaham dürften durchaus weniger reichen.



Der mir liebste Weg, den Ogern die Keule wieder zu geben und Überzeugungsabriet zu leisten das sie etwas Gutes tun wird schwer. Ich hatte auf die Ogerdame gehoft aber das sollte sich …erledigt haben.



Der mir unliebe Weg wäre der Galottas. Du kannst Elementarwesen, die weit mächtiger und schlauer sind bändigen, vielleicht gelingt dir das mit der Keule und du kannst Oger …… Allerdings würden wir sie Ihres freien Willen berauben. Wo wir bei Zweck und Mittel wären



*etwas geknickt blickt Kaldrim auf die Keule*

Isonzo Offline



Beiträge: 232

10.11.2015 10:35
#13 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Kein Weg ist es auf jeden Fall Sharmaham alleine zu stürmen, damit würden wir dem Feind nur in die Hände spielen.
Nun bin ich niemand dem es umbedingt zu wider ist sich zu verstecken, aber Untätigkeit liegt mir nun auch nicht - wir, oder wenn man so will die Götter, haben uns mit dieser Keule ein mächtiges Werkzeug gegeben, ggf hat Kaldrim recht und wir sollten sie nutzen - wie das wiederum anzustellen ist ....?

Schöne Dinge sind meist zu teuer - um sie zu kaufen ;)

Ardo Arres von Arivor Offline



Beiträge: 495

10.11.2015 11:00
#14 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Verächtlich blickt Ardo erneut auf diese Relikt eines lästerlichen Glaubens und schnaubt:

"Tumbes Relikt für ein tumbes Sein. Wir können mit einem Knochen nichts anfangen. Lasst es hier, zerstört es oder bringt es denen die daran glauben zurück. Als Waffe taugt das nichts. So oder so greife ich dieses Pack an und richte ihr erbärmliches Dasein. Am liebsten sofort." und greift nach seinem Schwert, "Ja das gefällt meiner Herrin."

Kaldrim Offline




Beiträge: 469

10.11.2015 11:36
#15 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Werter Ardo, euer Glaube und Mut in Ehren, aber ein mit einer Selbstmordaktion ist Aventurien nicht geholfen. Im Gegenteil.

Und Wahrlich diese Keule ist alles andere als Tumb und schwächlich. Viel Begehr weckt sie in des Feindes Auge. So sehr das Eine seiner Dienerinnen die widerwärtige Gegenspielerinn Borons persönlich anrief *Kaldrim schaudert* Ich habe in ihr vermoderndes Gesicht geblickt...grauenvoll!!!

Seiten 1 | 2 | 3
«« Schatador
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software