Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 490 mal aufgerufen
 Zwischenspiel-Archiv
Seiten 1 | 2 | 3
Ardo Arres von Arivor Offline



Beiträge: 495

10.11.2015 12:20
#16 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Funkelnd blickt Ardo den Zwerg an und anschließend des Rest: "Wieso glaubt ihr nur, dass wir hier scheitern? Haben wir nicht schon schlimmeres bestanden als eine Schar Söldnerpack?" stellt sich in die Mitte der Runde "Glaubt ihr immer noch nicht daran, dass die Zwölfe mit Euch sind? Ihr seid die Gezeichneten! Ihr seid hier um IHN und seine Schergen aufzuhalten! Tut endlich wofür Ihr erwählt wurdet. Hadert nicht immer mit Euch. Zeigt endlich was in Euch steckt!"

Yamira Offline




Beiträge: 1.227

10.11.2015 16:10
#17 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Mit loderndem Wut in den gelben Echsenaugen platzt Yamira heraus

"Ardo, das ist weit mehr als eine einfache Schar Söldnerpacks. Dieser Notmarker führt sie an und hat bereits eine Amazonenburg vernichtet. Amazonen, hörst du? Wehrhaftes Volk, die sicherlich auch unter dem Schutz der Leuin stehen. Unter ihnen befindet sich derzeit Galotta persönlich, also ebenfalls kein ungeschriebenes Blatt und somit kein nutzloser dahergelaufener Magus. Pass auf, dass dir dein Mut nicht zu Kopf steigt, sonst könnte es unser Untergang sein. Gezeichnete hin oder her, wir können es nicht einfach mit jedem aufnehmen einfach in der guten Hoffnung:"wird schon schief gehen" ! Die Stadt ist von sicherlich 30-40 Mann besetzt. Schalte dein Hirn ein und überlege klug, anstatt einfach nur blindlings in einen Kampf zu stürmen. Wir brauchen einen Plan! Auch wenn ich nichts lieber täte als diesem Bastard sein Käppchen abzuschlagen. Wenn, dann mit kluger Voraussicht und Bedacht. Dennoch haben wir noch immer dieses Ding hier" zeigt verächtlich auf die Keule "keiner weiß wozu es wirklich gut ist, aber sicher ist, dass der Feind es haben will und zwar bis übermorgen! Danach wird es an Wert verlieren, also sollten wir es einfach solange beschützen. Was danach geschieht ist mir gleich. Ich komm gleich wieder" spricht sie und stapft in die Dunkelheit ein paar Meter ins Unterholz...

Ardo Arres von Arivor Offline



Beiträge: 495

10.11.2015 19:03
#18 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Der Schuppenhaut nachschauend richtet Ardo seine Frage an Ragnar: "Habt ihr schonmal einen Amazone kämpfen sehen? Ich nicht und was ich bisher mitbekommen habe scheint es damit auch nicht weit her zu sein." motzt in die Dunkelheit "Läßt sich mit meinem Schwert bewaffnet töten, das Mädchen. Rondra steht uns bei."

Ragnar Starkardsson Offline




Beiträge: 913

10.11.2015 19:51
#19 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Ragnar richtet seinen Blick wieder auf Ardo.

"Ob ich eine Amazone habe kämpfen sehen? Nein, das habe ich nicht. Mir sind auch keine Lieder bekannt in denen Taten derer besungen werden, aber dennoch habe ich das Gefühl man sollte sie nicht unterschätzen, Ardo. Ich bin mir sehr sicher, dass sie sich hat nicht einfach töten lassen. Schmäler nicht Ihr Ansehen durch solche Sprüche, nur weil Sie Ihrem Gegner unterlag. Kaldrim sprach von dunkeln Wesen die sie töteten also kannst Du davon ausgehen dass sie es mit einer Übermacht oder etwas Unnatürlichem zu tun hatte. Denke Du würdest durch den Gegner fallen und in irgendeiner Kneipe würde man Dein Lebensende, so ruhmreich es Dir mit Deinem letzten klaren Gedanken vorkam, mit den Worten beschreiben... "Habt Ihr von dem Rondrageweihten gehört der sich mit einem Schwert bewaffnet hat töten lassen? Rondra steh uns bei". Ardo, wer sich diesen Wesen stellt hat ein besseres Andenken verdient."

Mit einem Blick zur Seite spricht er zu Kaldrim.

"Und Du erkläre mir mal wie Du Dir das mit den Ogern genau vorstellst. Für das was Du vorhast bin ich der Falsche, denn Du benötigst einen Gedankenverdreher, einen Beherrschungsmagier für solch einen Zauber. Die Elemente die ich in Gestalt rufen könnte würden uns hier nicht helfen. Doch Sorgen hast Du im gleichen Moment dass Du sie Ihres freien Willen beraubst? Mein kleiner Freund, ihr freier Wille wäre es Dich auf einen Drehspiess zu stecken und Dich mit Rüben, Wurzeln und Kräutern zu füllen und Dich nach ein paar Stunden über dem Feuer genüsslich zu verspeisen. Sollte es in meiner Macht liegen sie dieses Willens zu berauben, dann würde ich dies nur all zu gerne tun, doch das liegt nicht meiner Macht. Dieser dort (Ragnar zeigt in Richtung Schamaham) weiss sich wohl besser darauf zu verstehen. Und genau aus diesem Grund dürfen wir ihm die Keule auf keinen Fall zugänglich machen.

Ragnar scheint kurz einem Gedanken zu folgen.

"Und wenn wir selbst versuchen die Keule zu vernichten? Hat denn bereits jemand versucht mit einem Dolch eine Spahn aus ihr herauszuschneiden?"

________________________________________________
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen.

Mahatma Gandhi

Isonzo Offline



Beiträge: 352

10.11.2015 20:43
#20 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Isonzo hebt beschwichtigend die Arme.

"Vielleicht sollten wir erstmal etwas Schwung hier rausnehmen, der Feind ist gleich dort drüben." Er zeigt auf das Dorf "Wir sollten etwas leiser sein - wobei wenn er uns entdeckt wäre zumindest endlich eine Entscheidung getroffen."

Einen Blick auf die Keule werfend

"Ihr wollt sie selbst vernichten ? Wer weiß, was sie uns bringen kann ..." Isonzo zögert kurz, möchte anscheinend noch was sagen, schüttelt dann aber den Kopf und fährt fort "andererseits habt Ihr wohl Recht, egal wohin wir auch gehen, in jede Richtung ist die Gefahr groß entdeckt zu werden und auch wenn es für das große Ganze womöglich keinen Unterschied macht, ob wir es überleben oder nicht sollten wir zumindest dafür sorgen, dass das wovon wir wissen, dass der Feind es braucht ihm nicht in die Hände fällt, denn dazu haben wir uns ja schließlich aufgemacht und sollte dies - was ich nicht hoffen will - der letzte Tag sein bevor wir Boron grüßen, so möchte ich doch wenigstens die letzte Mission erfüllen, die man mir gab."

Und etwas leiser mehr zu sich selbst

"Hab ja sonst nichts erreicht und irgendwas Wahres möge man ja doch von mir besingen."

Schöne Dinge sind meist zu teuer - um sie zu kaufen ;)

Yamira Offline




Beiträge: 1.227

11.11.2015 06:53
#21 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Yamira kehrt zurück

"Wir können dieses Teil nicht zerstören, es ist magisch, oder nicht? Und wenn tatsächlich ein Span abgeht, wird es seine Macht kaum mindern."

Hasserfüllt blickt sie gen Shamaham

"Wir müssen etwas unternehmen.... vergraben wir sie!? Der Wald ist groß! Dann sind wir das Ding los und können uns um Wichtigeres kümmern. Isonzo, wer sagt denn, dass die Keule unser Auftrag war? Unser Auftrag war, das Ritual zu verhindern, wie hat keiner gesagt. Azaril ist bereits tot, fehlt nur noch die Weißhaarige und Galotta selbst. Aber wir werden hier alleine nicht gewinnen können. Wenn man nur von den Ogern Hilfe erwarten könnte... ihr alle habt sie kämpfen sehen! Sie kehren mit einem Schwung alles hinfort. Die Gerüchte sind wahr, ein Oger hat die Kampfkraft von sicherlich 10 Männern. Wenn sie im Tausch gegen die Keule uns helfen würden, könnten wir Shamaham befreien. Doch habe ich keine Idee, wie wir sie dazu auffordern könnten. Wie viele Oger leben wohl in solch einem Waldstück? Sind es mehr als diese Vier? Vielleicht ist nur noch sie übrig? Ach verdammte Axt, ich fühl mich so untätig, bin aber nicht bereit genauso tumb wie ein Oger in eine Übermacht zu rennen, so einfältig sollte nicht mal ein Rondrageweihter sein" dabei schaut sie Ardo schon fast flehend an

Ragnar Starkardsson Offline




Beiträge: 913

11.11.2015 08:45
#22 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Während Yamira spricht blickt Ragnar in Richtung Shamaham. Er hört die Schreie, er riecht den Rauch, er sieht den rötlichen Schimmer der Flammen.

In Gedanken ballt Ragnar seine Hände zu Fäusten bis seine Knöchel leise knacken.

"Ich kann Ardo verstehen. Die Menschen dort leiden und sie benötigen Hilfe. Sie werden nicht nur einfach getötet, sie werden gefoltert. Und wer weiß was Galotta noch mit Ihnen anstellt um Ihnen den Tod zu verwehren. Hätten wir doch nur 10 von Ardos Sorte, dann...."

Plötzlich stickt Ragnar mitten im Satz und blickt in Ardos Richtung. Dann, mit großen Augen blickt er zur Keule und dann zu Kaldrim.

"Ich denke... ich denke ich habe eine Idee." spricht Ragnar langsam. "Lasst sie mich Euch erklären. Vergesst mein Geschwafel vom Keule zerstören. Die meisten unserer Vorschläge mögen an sich nicht vielversprechend sein, doch zusammen könnten sie funktionieren. Und einen neuen Vorschlag habe ich obendrein."

Wieder blickt er zu Kaldim.

"Kaldrim, ich kennen niemanden der sich so darauf versteht den Damen schöne Worte zu machen wie Du es kannst. Wie wäre es mal mit einer Dame der ganz anderen Art? Denkst Du Du könntest der Ogerin weismachen, dass wir gekommen sind um die Keule vor der bösen "Menschenfrau" zu schützen, sie nun versteckt haben und wir den gefunden haben der die bösen Menschenfrau geschickt hat um die Keule zu holen? Biete Ihr an dass wir Ihr die Keule zurückgeben, sobald sie uns geholfen haben das Dorf zu befreien. Wenn es einen Pakt zwischen dem Dorf und den Ogern gibt, der Frieden zwischen beiden garantiert, dann würde es Dir die Überzeugung nur leichter machen. Was denkst Du"

Ragnar richtet den Blick nun fest auf Ardo.

"Angreifen willst Du im Namen Rondras? Recht hast Du. Diese Menschen leiden und wir müssen ihnen helfen, gleichwohl werden wir auf unserem Weg nicht immer allen helfen können,doch in diesem Fall wäre dies möglich. Ich sagte, dass wir zehn von Deiner Sorte gebrauchen könnten und vielleicht wäre das sogar machbar, denn ich glaube dass wir in diesem Dorf Verbündete finden können. Als ich eben den Rauch roch und die Flammen sah, erinnerte ich mich an die Ruine des Rondratempels. Sollen dort nicht Geister hausen? Kannst du nicht versuchen Sie im Namen Rondras in den Kampf zu rufen damit sie an unserer Seite in den Kampf gegen Galotta und seine Söldner ziehen?"

Nun blickt Ragnar zu Isonzo

"Würden wir das Dorf angreifen, so können wir die Keule unmöglich mit uns führen. Zu groß wäre die Gefahr, dass Galotta sie in die Hände bekommt. Jemand wie Du, der sich darauf versteht mit flinken Fingern Dinge zu "finden" und sie in seinem Umhang zu verstecken sollte doch ein Gefühl dafür haben an welchem Platz man seine Wertgegenstände besser aufheben sollte. Hast Du schon mal versucht einen 20 Stein schweren Wertgegenstand zu verstecken? Würden wir meinen Plan umsetzen würden wir ein verdammt gutes Versteck für die Keule benötigen. Sollten wir scheitern und bei dem Angriff sterben, darf Galotta die Keule nicht finden. Nicht heute, nicht morgen und nicht in den kommenden Tagen. Traust Du Dir zu solch ein Versteck zu finden?"

Schließlich richtet sich Ragnars Blick auf Yamira.

"Ich werde mit meiner letzten Kraft einen Dschinn der Lüfte herbeirufen um Rauch und Staub aufzuwirbeln, damit Ardo ungesehen zum Rondratempel gelangen kann um mit den Geistern zu sprechen. Ich werde eine Weile für die Beschwörung benötigen und dies nahe dem Dorf tun müssen. Danach werde ich sehr erschöpft sein und Deinen Schutz benötigen. Der Kampf mit den Ogern hat mir sehr zugesetzt und ich wäre hilflos würde ich nach der Herbeirufung entdeckt werden. Würdest Du an meiner Seite wachen und mich schützen sollte ich entdeckt werden?"

Nach diesen Worten lässt Ragnar seinen Blick noch einmal in der Runde umherwandern.

"Danach können wir meinetwegen nach Süden gehen. Der Weg nach Beilunk wird auch danach noch nicht sicher sein und Borbarad wird seinen Zorn über uns hereinbrechen lassen wollen. Er wird Verstärkung zum Dorf schicken und den Weg nach Beilunk stärker überwachen lassen. In der Wildnis haben wir wohl dann eher eine Chance."

"Das ist mein Vorschlag. Es ist an Euch ob Ihr Euch diesem anschließt."

Ragnar setzt sich und reibt sich die noch immer stark schmerzende Brust.

________________________________________________
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen.

Mahatma Gandhi

Yamira Offline




Beiträge: 1.227

11.11.2015 11:24
#23 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Yamira blickt in die Runde, versucht zu erschließen, was in ihnen vorgeht und ihr Blick ruht zum Schluss auf Ragnar...

"Das klingt nach einem Plan! Und sogar nach einem, der funktionieren könnte. Wir sollten ihn in Betracht ziehen, Freunde! Alles andere bringt uns nicht weiter! Ragnar, ich werde euch zur Seite stehen, doch denkt ihr nicht, dass Ardo es im Schutz der Dunkelheit alleine zu den Ruinen schafft ohne einen Dschinn? Spart euch eure Kraft, wir werden sie brauchen."

Damit geht sie auf den Hünen zu und blickt ihn sanft an

"Zeig deine Wunde nochmal, lass mich einen frischen Verband machen"...

Ardo Arres von Arivor Offline



Beiträge: 495

11.11.2015 13:11
#24 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Zufrieden blickt Ardo in die Runde und klopft auf Ragnars Schulter: "Keine Heimlichkeiten, Borons Mantel ist des Schutzes fast zuviel. Ich werde sehen was die Seelen uns nützen können."

Kaldrim Offline




Beiträge: 546

11.11.2015 15:16
#25 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

*grübelnd betrachtet Kaldrim die Keule*

Süße, honigtropfende Worte sind wirklich meine Leidenschaft, aber dennoch wird es schwer. Nicht das ein dralles Ogermädchen widerspenstiger wäre als eine Novizin der Praioskirche, dennoch ist sie um einiges dümmer. Ich werde sie versuchen zu beruhigen, und ihr Vertrauen zu gewinnen...was nach deinem Zauber sicher nicht leichter ist...aber ich hoffe auf die Magie der Keule und das Wohlwollen meines Zeichen als Mittler.
Aber wir sollten es versuchen, immerhin sind wir nicht nur von dern 12 Göttern aus ersehen, sondern auch von den Kräften anderer Völker....deswegen sollten wir kein Unterschied machen welches Volk gerettet werden soll und welches nicht. Vielleicht sind die Oger eine wertvolle Unterstützung für die nächsten Monate...oder Jahre.

Isonzo Offline



Beiträge: 352

11.11.2015 21:56
#26 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Isonzo scheint zu überlegen.
"Nun, große Zweihandkeulen gehörten bisher nie zu meinen Zielen und auch bin ich eigentlich eher ein Stadtmensch - ich denke, ich werde Kaldrim begleiten, vielleicht hilft ihm die Keule und wenn nicht werde ich mit Phexens Hilfe auf dem Weg ein geeignetes Versteck finden - und selbst wenn nicht verspreche ich Euch, dass solange ich lebe der Feind sie nicht bekommen wird."

Schöne Dinge sind meist zu teuer - um sie zu kaufen ;)

Yamira Offline




Beiträge: 1.227

11.11.2015 22:55
#27 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Yamira starrt Isonzo mit großen Augen an

"Euch ist aber schon klar, dass ihr die Keule nicht mit zu den Ogern nehmen könnt, oder? Ihr würdet sie lebend nicht mehr verlassen. Was würde sie daran hindern euch zu töten für das Teil?! Wir müssen Sie verwahren, vergraben, in einen Baum hängen oder was auch immer, aber sie wird nicht.....und ich sage es nur noch einmal...NICHT mit zu den Ogern genommen, genauso wenig wie nach Shamaham rein. Ich hoffe das habt ihr verstanden!" spricht sie schon mit fast drohendem Unterton zu Kaldrim und Isonzo

Kaldrim Offline




Beiträge: 546

12.11.2015 05:52
#28 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Doch Yamira, das wird sie, ohne hat es keinen Zweck

Ich versteh ja deine Bedenken, dennoch lass mich erklären warum wir sie mitnehmen

Wir haben die Ogerin mit einem Zauber gefoltert, ihr die Keule geklaut und wollen jetzt sie um etwas bitten? Sie soll wenigstens die Keule sehen…und ich erhoffe mir durch sie auch einen …“VORTEIL“. So gut ist unsere Position nicht, als das wir zur Gänze frei entscheiden können. Ganz ehrlich, wären sie eine Spur intelligenter, ich würde mich Ihnen als Pfand anbieten.

Die Keule kommt mit!!!! Isonzo, ich danke dir, dass du mich begleitest! Ich freu mich über jede Rückendeckung.

Ragnar Starkardsson Offline




Beiträge: 913

12.11.2015 14:15
#29 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Ragnar wendet sich dem Zwerg zu.

"Wage es nicht meinen Zauber als eine Folter zu bezeichnen. Das Ogerweib wird keinen bleibenden Schaden davontragen und bereits morgen wird es Ihr vorkommen als habe sie nur schlecht geträumt... insofern diese Wesen überhaupt träumen. Diese dort... (Ragnar zeigt in Richtung Schamaham), diese dort foltern, peitschen ihren Gefangenen das Fleisch von den Knochen statt Ihnen einen schnellen Tod zu gewähren. Stelle mich nicht mit Ihnen auf eine Stufe. Dann nimm die Keule doch mit zu den Ogern... was sollte sie daran hindern sie Dir in der einen Sekunde wegzunehmen und Dich in der anderen Sekunde zu Brei zu schlagen? Nein, wenn sie der Keule habhaft werden kann, dann wird sie es tun. Danach wird es keinen Ansporn mehr geben uns zur Seite zu stehen."

________________________________________________
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen.

Mahatma Gandhi

Kaldrim Offline




Beiträge: 546

12.11.2015 14:57
#30 RE: Zwischenspiel Shamaham - welche Richtung !? antworten

Nur weil Oger nicht auf unserem Niveau sind, heißt es noch lange nicht das sie gefühlslos sind.

Vielleicht mag es in manchen Augen wahnsinnig sein zu glauben und zu vertrauen...aber wenn wir das aufgeben...was sind wir dann noch am Ende? Allein, verbittert und innerlich tot!

Ich werde den Mut aufbringen dieses Wagnis zu gehen, und begleitet werde ich von Isonzo...weil er auch den Mut, den Glauben und den Willen hat etwas zu erreichen das auf Vertrauen fußt. Diese Attribute sind wertvoller als Juwelen in diesen Tagen. ALLEINE waren wir alle hier in unserm Leben, ALLEINE werden wir alle scheitern! Ein großes Schicksal liegt auf unseren Schultern…und das müssen wir ZUSAMMEN tragen! Noch in Punin habe ich unsere schwachen Bänder der Gemeinschaft betrauert, doch habt ihr mich nicht in die Wüste begleitet…und sicher nicht bereut!

Schaut mich doch an… *Kaldrim blickt abwechselnd auf, Yamira, Ardo und Ragnar* … was bin ich doch ein schwächlicher Witz in euren Augen. Dünne Arme die einen Zahnstocher führen.

ARDO, erinnerst du dich als ich in der Mine Maraskans an deiner Seite den Wurmdämon bekämpfte?

YAMIRA, an deiner Seite fochtete ich gegen Orks in Arras de Mott als Ragnar hinter uns schwer verletzt am Boden lag um ihn zu retten…

RAGNAR, erinnerst du dich an den Zwerg in den eisigen Winter in Weiden der mit dir gegen Vampire kämpfte?


Meint ihr bitte ich ….Winzling hätte das einfach so gemacht? NEIN, ich habe euch vertraut! Vertraut das es an eurer Seite und GEMEINSAM gelingt die Dunkelheit zu bekämpfen…und hätte mein Tot euch den entscheidenden Vorteil geliefert…ich wäre ihn gegangen.


Und allein deswegen, werde ich diese Keule schnappen, zu dem Ogerweib gehen und versuchen eine Verbündete für uns zu finden. BEI ANGROSCH, seiner kleinen Frau TSA und dem ganzen göttlichen Pantheon….

Seiten 1 | 2 | 3
«« Schatador
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software