Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 29 mal aufgerufen
 Helden
Isonzo Offline



Beiträge: 229

15.03.2017 17:23
Pastor Givens antworten

Seine Hand zitterte, wie so oft seit jenem Tag, als er den Brief an seinen alten Freund Dr. Bates in den Briefkasten warf.
Immer wieder erwischte er sich in letzter Zeit dabei in Versuchung zu geraten doch etwas von dem guten Whiskey zu nehmen, den er seit er trocken war als Mahnung stets auf seiner Kommode im Arbeitszimmer stehen hatte.
Das Kind war doch tot gewesen und doch kam es hinter ihnen her, mit einem Messer! Und wenn es nicht tot gewesen war? Dann hätte er ein Kind erschossen, ein Kind!
Er war zwar Pastor, aber eigentlich eher rational denkend, was geschehen war, war unmöglich, daher hatte er sich entschlossen den Brief zu schreiben. Dr. Bates war einer der ersten Jungen die er in seiner Funktion als Pastor getauft hatte und auch nachdem dieser lange erwachsen, Medizin studiert und Arbeit bei der New Yorker Polizei gefunden hatte, war der Kontakt nie abgebrochen, wenn jemand erklären könnte, was geschehen war, dann er.
Und wenn nicht? Nun er wollte es positiv sehen, sollten es wirklich vom Teufel besessene gewesen sein, wie einige der abergläubischen in der Region munkelten, nun wenn es einen Teufel gibt, dann gibt es auch einen Gott.
Mit diesen Gedanken machte er sich auf den Heimweg.
Ob der alte Mc Dean wohl immernoch unter der Hand selbst gebrannten verkauft?

Schöne Dinge sind meist zu teuer - um sie zu kaufen ;)

Borbarad Offline




Beiträge: 392

23.03.2017 16:37
#2 RE: Pastor Givens antworten

Die Ereignisse liegen nun schon einige Tage zurück. Die Polizei untersuchte natürlich ein wenig, was dort geschehen sei, aber hierzulande sind die Polizisten nicht gerade Superdetektive und so verlief die Sache sehr schnell im Sand. Die Leiche der Familie wurde geborgen und auch die von MS McMillen. Nachdem du die Beerdigungen der Familie durchgeführt hast, wirst du von Bürgermeister gefragt, ob du nicht die Leiche der Frau McMillen nach New York überführen willst? In New York würde man sich freuen, wenn ein letzter Begleiter der armen Frau anwesend wäre und ein paar Worte sagen könnte.
Man hat den stark verbrannten Leichnahm mit Formaldehyd für die Reise präpariert und wird dir einen schwarzen Lieferwagen zur Verfügung stellen.

Jacob Rhyne »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software