Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 19 mal aufgerufen
 Zwischenspiele
Isonzo Offline



Beiträge: 262

19.03.2018 21:41
Ein Brief an Ragnar antworten

Ende Travia erreicht Ragnar ein Brief aus Gareth.

Den Zwölfen zum Gruße, Freund Ragnar!

Wie du dem beiliegenden Brief sicher entnommen hast, werden wir im Norden gebraucht, leider ist unsere Kameradin Yamira, aufgrund Ihrer Umstände nicht in der Lage uns zu begleiten, auch auf Kaldrim werden wir wohl diesmal nicht bauen können und so liegt es an uns diese Aufgabe zu erfüllen.
Ich bin noch einige Tage hier in Gareth gebunden, doch sobald es geht werde ich dem Boten hinterher reisen, erwarte mich also einige Tage nach ihm.

Noch eine Kleinigkeit, dort oben soll es sehr kalt sein, der Pelzmarkt in Gareth jedoch, ist dieser Tage nur leider nicht so gut, es gibt kaum anständiges vor allem nicht zu einem phexgefälligen Preis.
Wenn du also so gut sein könntest, mir dort oben etwas schneidern zu lassen? Ich lege einen Zettel bei auf dem mein Schneider einige Anweisungen niedergeschrieben hat - er empfiehlt mir auch eine Mütze, Nerz soll dieser Tage sehr gefragt sein, es täte aber auch Robbe.

Auf bald,
Dein Kamerad,
Isonzo

Ps.: ich habe mal meine Titel weggelassen wollte nicht prahlen und du solltest die Tinten Preise hier sehen, das ist Diebstahl
Pps.: Falls ich es nicht zu deinem Geburtstag schaffe, lass es dir gut gehen und trink was für mich mit!! 

Schöne Dinge sind meist zu teuer - um sie zu kaufen ;)

Ragnar Starkardsson Offline




Beiträge: 791

19.03.2018 22:21
#2 RE: Ein Brief an Ragnar antworten

Sorgsam faltet Ragnar den Brief wieder zusammen. Isonzo würde ihn also auf seiner nächsten Reise begleiten und seine Annahme, es sei am Ziel der Reise sehr kalt, dürfte sich nur all zu sehr Bewahrheiten. Bereits hier in Olport war es empfindlich kalt, selbst für die Nordmänner und -Frauen die deses Wetter von Kindesbeinen ab gewohnt waren. Er würde sich also sofort auf den weg machen Isonzo die erbetenen Kleidungsstücke anfertigen zu lassen. Sicherlich würde man ob der Maße annehmen dass sie für einen heranwachsenden Jungen gedacht seien. Der Gedanke daran ließ Ragnar schmunzeln, doch wusste er dass gerade in seiner Gemeinschaft Größe nicht immer ausschlaggebend für große Taten war. Seine Gefährten hatten ihm dies häufig bewiesen.

Ragnar begab sich auf den Weg zur Verwalterin der Kammern und ließ eine Unterkunft für Isonzo vorbereiten. Sicherlich würde er von der Reise in den Norden erschöpft sein und ein bis zwei Tage benötigen um wieder zu Kräften zu kommen. 

________________________________________________

"Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen."
________________________________________________
- Aristoteles -

"Anfänger"
________________________________________________
- Ragnar Starkardsson -

«« Olport
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software